Sozialkompass Europa Soziale Sicherheit in Europa im Vergleich

Aktuelles

14.08.2017

Zustimmung zu Europa wächst weiter

Eine Mehrheit der Europäerinnen und Europäer sieht die Zukunft der EU positiv. Insgesamt 56 Prozent der Befragten äußerten sich laut der jüngsten eurobarometer-Erhebung optimistisch. Das ist ein Anstieg um sechs Prozent gegenüber dem Herbst 2016.

Nach Angaben der EU-Kommission ist die deutlichste Zunahme in Frankreich zu verzeichnen mit 55 Prozent, das sind 14 Prozent mehr als im vergangenen Herbst. In Dänemark beurteilten 70 Prozent der Befragten die Zukunft der EU positiv, 13 Prozent mehr als im noch Herbst, in Portugal 64 Prozent, ein Plus von 10 Prozent. In Deutschland äußerten sich 59 Prozent der Teilnehmer positiv, 9 Prozent mehr als zuvor.

Auch das Vertrauen zur Europäischen Union nimmt weiter zu und liegt derzeit durchschnittlich bei 42 Prozent gegenüber 36 Prozent im Herbst. Hier gab es den größten Anstieg in Frankreich, und zwar um 15 Prozent auf jetzt 41 Prozent, in Dänemark um 11 Prozent auf 56 Prozent und in Estland um 11 Prozent auf 55 Prozent. Auch in Deutschland war eine Zunahme um 10 Prozent auf 47 Prozent festzustellen.

Nach Jahren der Finanzkrise wächst auch die Zustimmung zum Euro. In den 19 Staaten des gemeinsamen Währungsgebiets unterstützen 73 Prozent der Befragten die Gemeinschaftswährung, ein Plus von 3 Prozent. Das ist der höchste Wert seit 2004. In Deutschland liegt die Zustimmung zum Euro nach den Umfrageergebnissen bei mehr als 80 Prozent.

Als größte aktuelle Herausforderungen für die gesamte EU nannten bei der eurobarometer-Befragung 44 Prozent den Kampf gegen den Terrorismus und 38 Prozent die Zuwanderung. Erst mit Abstand folgten die Themen Wirtschaftslage mit 18 Prozent, öffentliche Finanzen der Mitgliedstaaten mit 17 Prozent und Arbeitslosigkeit mit 15 Prozent.

Ausführliche Informationen zu der eurobarometer-Befragung und ihren Ergebnissen finden sie hier.

« Zur Übersichtsseite "Aktuelles"

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.