Sozialkompass Europa Soziale Sicherheit in Europa im Vergleich

Aktuelles

20.07.2018

Zeitumstellung: Sagen Sie der EU-Kommission Ihre Meinung!


Europäerinnen und Europäer können in den kommenden Wochen bei der EU-Kommission einen Fragebogen zur Zeitumstellung ausfüllen. Die Online-Umfrage ist bis zum 16. August freigeschaltet.

Teilnehmer der Umfrage können angeben, ob die jährlichen Zeitumstellungen im März und Oktober beibehalten oder abgeschafft werden sollen. Außerdem will die EU-Kommission wissen, welche Zeit von den Menschen in der Europäischen Union bevorzugt wird, sollte die Umstellung abgeschafft werden: Es gibt die Wahl zwischen der mitteleuropäischen Zeit, die bisher in den Wintermonaten die gesetzlich gültige Uhrzeit ist. Oder es kann die mitteleuropäische Sommerzeit gewählt werden. Zusätzlich können die Teilnehmer im Fragebogen eine persönliche Nachricht zum Thema Zeitumstellung hinterlassen.

Die Zeitumstellung in ihrer heutigen Form wurde in Deutschland 1980 eingeführt. Seit 1996 stellen die Menschen in allen Ländern der EU die Uhren am letzten Sonntag im März eine Stunde vor. Am letzten Sonntag im Oktober werden die Uhren wieder eine Stunde zurückgestellt. Die Zeitumstellung soll Energie sparen. Der Nutzen ist allerdings umstritten: Das Umweltbundesamt hat zwar festgestellt, dass die Menschen seltener abends das Licht einschalten. Dafür wird in den Morgenstunden mehr geheizt.

Die EU-Kommission befragt regelmäßig die Bürger der Europäischen Union zu verschiedenen Themen. Hier gelangen Sie direkt zum Fragebogen zur Zeitumstellung. Der Fragebogen steht auch auf Deutsch zur Verfügung.

Hier können Sie alle Bürgerumfragen der EU-Kommission sehen.

« Zur Übersichtsseite "Aktuelles"

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.