Sozialkompass Europa Soziale Sicherheit in Europa im Vergleich

Aktuelles

14.01.2014

Volle Arbeitnehmerfreizügigkeit in der EU für rumänische und bulgarische Staatsangehörige

Seit dem 1. Januar 2014 genießen Arbeitnehmer aus Bulgarien und Rumänien die volle Arbeitnehmerfreizügigkeit in der EU. Das heißt, sie benötigen nun nicht mehr die sogenannte Arbeitsgenehmigung-EU, um eine Beschäftigung in Deutschland oder einem anderen EU-Staat aufnehmen zu können.

Arbeitnehmer aus Kroatien müssen sich weiterhin das Arbeiten in einem anderen Land der EU genehmigen lassen. Ausnahmen gelten für Auszubildende, die eine qualifizierte Berufsausbildung absolvieren sowie für Akademiker, die in Deutschland eine ihrer Qualifikation angemessene Beschäftigung ausüben: Sie benötigen keine Arbeitsgenehmigung-EU.

« Zur Übersichtsseite "Aktuelles"

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.