Aktuelles


05.05.2014

„Sozialkompass Europa“: Neue Version 3.1 mit Kroatien online

Die Datenbank „Sozialkompass Europa“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales informiert jetzt auch über die sozialen Sicherungssysteme in Kroatien. Die neue Version 3.1 kann direkt auf der Website sozialkompass.eu genutzt werden.

Der „Sozialkompass Europa“ stellt umfangreiche Informationen zu den sozialen Sicherungssystemen in den 28 Mitgliedsländern der Europäischen Union interaktiv bereit. Der Nutzer der Datenbank kann selbst auswählen, welche Länder und welche Themen aus den 15 Hauptthemen des Sozial- und Arbeitslebens in Europa er vergleichen möchte. Zahlreiche Unterschiede und Eigenheiten der einzelnen Mitgliedstaaten, aber auch die Bemühungen um gemeinsame Regelungen kommen hierin zum Ausdruck. Eine wichtige Rolle spielt dabei auch das Thema „Behinderung“, das 2013 in die Datenbank aufgenommen wurde.

Die Form des „Sozialkompass Europa“ als Datenbank ermöglicht es dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales, dem Bürger eine große Vielfalt von Informationen anzubieten. In der vorliegenden Version 3.1 sind die Daten der EU-27 vor dem Beitritt Kroatiens noch mit Stand 1. Juli 2012 berücksichtigt. Die Daten für Kroatien befinden sich bereits auf dem Stand vom 1. Juli 2013. In der für Dezember 2014 vorgesehenen kompletten Überarbeitung der Datenbank (Version 4.0) werden dann die Daten aller 28 EU-Mitgliedsländer einheitlich auf den Stand 2014 gebracht.
Zu den umfangreichen Features der Datenbank gehört ein ausführliches Glossar mit mehr als 400 Stichworten, das von A wie Abfindung bis Z wie Zuzahlung Grundbegriffe der Sozial- und Europapolitik erläutert. Das Glossar schlüsselt diese Kernbegriffe auf, bietet dem Nutzer eine rasche Orientierung im komplexen Feld der sozialen Sicherungssysteme und erleichtert so die Lektüre und den Vergleich der Themen in der Datenbank. Bei einer Reihe von Begriffen bietet es zudem Links auf aktuelle Daten und Fakten der deutschen wie europäischen Sozialpolitik.

Die Datenbank des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) verfügt insbesondere über ein breites Hilfe-Angebot, das den barrierefreien Zugang zu diesem wichtigen europäischen Themenkomplex ermöglicht: Neben Hilfetexten in Leichter Sprache und Filmen in Deutscher Gebärdensprache können eine Einführung zur Nutzung der Datenbank sowie eine aktualisierte und vollständig überarbeitete Begleitpublikation in deutscher und englischer Sprache heruntergeladen werden. Ein Newsroom bietet außerdem aktuelle Meldungen, Trends und Entwicklungen rund um die Datenbank und die europäische Sozialpolitik, die regelmäßig aktualisiert werden.
Der „Sozialkompass Europa“ wird als Datenbank und mit seinem didaktischen Angebot immer mehr auch zu Lehr- und Unterrichtszwecken an Schulen und weiterführenden Bildungseinrichtungen eingesetzt. Er stellt somit anlässlich der Wahlen zum Europäischen Parlament am 25. Mai 2014 einen Schwerpunkt des Informationsangebots des BMAS zur Europapolitik dar.
Neben dem Online-Zugang zu Datenbank und Begleitpublikationen kann der „Sozialkompass Europa“ auch auf der Website des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales hier heruntergeladen oder aber in Form einer DVD kostenlos bestellt werden.

« Zurück zur Übersichtsseite

Aktuelles zum sozialen Europa

Die Datenbank “Sozialkompass Europa” bietet auf ihrer Website jetzt auch aktuelle News und Informationen zum Thema soziale Sicherung in der EU. Außerdem finden Sie wöchentlich online Neues rund um den Sozialkompass Europa. Diese Infos können Sie mit einem Newsreader lesen oder in Ihr Weblog einbinden.

Aktuelles abonnieren

Wenn Sie das Newsangebot des Sozialkompass Europa regelmäßig lesen möchten, können Sie es im Internet-Nachrichtenformat RSS (Really Simple Syndication) kostenlos erhalten. Klicken Sie dazu auf den unten stehenden Button und folgen Sie den weiteren Hinweisen. Detaillierte Informationen zum RSS-Feed des BMAS und den Nutzungsbedingungen finden Sie hier.

RSS Feed abonnieren RSS Feed abonnieren