Sozialkompass Europa Soziale Sicherheit in Europa im Vergleich

Aktuelles

19.12.2013

Neue Zehn-Euro-Scheine ab Herbst 2014

Ab Herbst 2014 wird es neue Zehn-Euro-Scheine geben, teilte die Europäische Zentralbank (EZB) Ende November mit. Die neuen Banknoten werden der Öffentlichkeit bereits im Januar 2014 präsentiert.

In diesem Jahr waren bereits die Fünf-Euro-Scheine erneuert worden; Neuerungen für die übrigen Werte werden in den kommenden Jahren folgen. Grund sind vor allem verbesserte Sicherheitsstandards, die es Fälschern erschweren werden, die Geldscheine zu kopieren. Das neue Design der Banknoten zeigt neben den bereits bekannten Bauwerken die griechische Mythengestalt Europa. Von dieser wird ein Hologramm im silbernen Streifen sichtbar, wenn die Banknoten gekippt werden. Außerdem sind dann Symbol und der Wert der Scheine zu sehen. Darüber hinaus gibt es die sogenannte Smaragdzahl, die sich bei Kippen eines Scheins von smaragdgrün zu blau ändert.

Zunächst sind die alten und die neuen Scheine im Umlauf; die alten Noten werden sukzessive aus dem Verkehr gezogen. Damit es wie bei den Fünf-Euro-Scheinen keine Schwierigkeiten mit der Erkennung des neuen Zahlungsmittels an Automaten gibt, entwickelt die EZB in Zusammenarbeit mit den nationalen Banken ein Programm, das die Hersteller der Automaten bei der Einführung der neuen Scheine unterstützt.

« Zur Übersichtsseite "Aktuelles"

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.