Aktuelles


19.08.2015

Neue Schulmaterialien zur sozialen Sicherung in Europa auf www.sozialpolitik.com

Auf dem Schulportal Sozialpolitik der Stiftung Jugend und Bildung und des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales stehen jetzt neue kostenfreie Unterrichtsmaterialien zur Verfügung. Sie sollen Schülern der Sekundarstufen I und II das Thema “Soziale Sicherung in Europa” anschaulich näherbringen. Grundlagen der europäischen Sozialpolitik werden ebenso erklärt wie die unterschiedlichen Sozialmodelle in Europa.

Auf dem Arbeitsblatt wird erklärt, wie sich die Kompetenzen der EU auf sozialpolitischem Gebiet entwickelt haben und welche unterschiedlichen sozialen Sicherungssysteme in den EU-Mitgliedsstaaten bestehen. Die Schüler erfahren, wie sie bei einem Austausch oder einer Beschäftigung im EU-Ausland abgesichert sind. Mithilfe einer Pro- und- Kontra-Tabelle diskutieren sie eine Sozialunion als mögliches Zukunftsprojekt der EU. Das Schaubild vermittelt den Schülern einen exemplarischen Überblick über die unterschiedlichen Grundsicherungssysteme für soziale Notlagen. Verglichen werden die Grundsicherungssysteme Dänemarks, Deutschlands, Polens und Großbritanniens. In den Hintergrundinformationen werden die historischen Meilensteine der sozialen Sicherung in Europa aufgelistet und erläutert.

Das Medienpaket umfasst mehrere Informationsangebote, die eng miteinander verknüpft sind: Zentraler Bestandteil ist das Schülermagazin “Sozialpolitik” für die Klassen 9 bis 13 (DIN A4, 40 Seiten). Eine Lehrerinformation bietet Anregungen zur Gestaltung von Unterrichtseinheiten mit “Sozialpolitik” und Arbeitsblätter zur Ergebnissicherung (DIN A4, 16 Seiten). Ein Foliensatz ergänzt die Inhalte des Schülermagazins (DIN A5, 12 Folien). In zwei Arbeitsheften “Grundwissen Sozialversicherung” und „Grundwissen soziales Europa“ für die Klassen 7 bis 9 werden Grundkenntnisse zur sozialen Sicherung vermittelt (DIN A4, 8 und 12 Seiten). Das Arbeitsheft “Grundwissen Sozialversicherung” gibt es zusätzlich in Leichter Sprache für den inklusiven Unterricht (DIN A4, 24 Seiten).

Die Internetplattform www.sozialpolitik.com bietet eine Materialdatenbank mit allen PDF-Dateien der gedruckten Hefte und Folien sowie ergänzenden Arbeitsblättern und Schaubildern. Sie umfasst derzeit rund 300 Materialien für den Unterricht, die kostenlos heruntergeladen werden können. Jeden Monat kommen neue aktuelle Materialien dazu. Die Internetseiten und PDF-Dateien sind barrierefrei und können von Sprachausgaben am Computer vorgelesen werden. Außerdem gibt es zusätzlich Angebote in Leichter Sprache und Gebärdensprache, die ständig weiter ausgebaut werden.

Das Unterrichtspaket “Sozialpolitik” wird von der Stiftung Jugend und Bildung in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales entwickelt und jedes Jahr aktualisiert. Schulen können die Schülerhefte in Klassensätzen kostenlos beziehen.

Downloads:
• Kostenloses Arbeitsblatt “Soziale Sicherung in Europa”
• Kostenloses Schaubild “Soziale Sicherung in Europa”
(Hinweis: Die PDF-Dateien der Arbeitsblätter und Schaubilder sind barrierefrei. Für eine korrekte Darstellung bitte speichern und mit dem Acrobat Reader öffnen.)

Informationen auf www.sozialpolitik.com:
• Hintergrundinformationen
• Lernziele und methodisch-didaktische Hinweise
• Link- und Lesetipps

Bestelladresse:
Bestellservice Jugend und Bildung
65341 Eltville
Fax: (0 61 23) 9 23 82 44
E-Mail: jubi@vuservice.de
Internet: www.sozialpolitik.com oder www.jubi-shop.de

« Zurück zur Übersichtsseite

Aktuelles zum sozialen Europa

Die Datenbank “Sozialkompass Europa” bietet auf ihrer Website jetzt auch aktuelle News und Informationen zum Thema soziale Sicherung in der EU. Außerdem finden Sie wöchentlich online Neues rund um den Sozialkompass Europa. Diese Infos können Sie mit einem Newsreader lesen oder in Ihr Weblog einbinden.

Aktuelles abonnieren

Wenn Sie das Newsangebot des Sozialkompass Europa regelmäßig lesen möchten, können Sie es im Internet-Nachrichtenformat RSS (Really Simple Syndication) kostenlos erhalten. Klicken Sie dazu auf den unten stehenden Button und folgen Sie den weiteren Hinweisen. Detaillierte Informationen zum RSS-Feed des BMAS und den Nutzungsbedingungen finden Sie hier.

RSS Feed abonnieren RSS Feed abonnieren