Sozialkompass Europa Soziale Sicherheit in Europa im Vergleich

Aktuelles

01.02.2019

„MitArbeit“: Langzeitarbeitslose profitieren von neuen Förderinstrumenten

Zwei Frauen unterhalten sich am Schreibtisch.

Mit zwei neuen Förderinstrumenten sollen Langzeitarbeitslose in Deutschland beim Wiedereinstieg in den allgemeinen und sozialen Arbeitsmarkt unterstützt werden. Damit werden zwei wichtige Säulen des Konzepts „MitArbeit“ seit Januar von den Jobcentern umgesetzt. Die neuen Instrumente helfen langzeitarbeitslosen Menschen dabei, ihre persönlichen Stärken zu erkennen und passende Arbeitgeber zu finden. Sie werden vor und während der Arbeitsaufnahme begleitet. Durch Zuschüsse zum Lohn und ein individuelles Coaching sollen Menschen nach langer Arbeitslosigkeit wieder eine bezahlte Beschäftigung finden.

Das neue Teilhabechancengesetz ist seit Jahresbeginn in Kraft. Mit einer Aufstockung der Eingliederungsmittel der Jobcenter um insgesamt 4 Milliarden Euro schafft das Bundesministerium für Arbeit und Soziales neue Chancen auf Teilhabe für Langzeitarbeitslose. Einerseits sollen die Menschen durch „MitArbeit“ wieder eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung erreichen können, andererseits sollen lange Zeiten der Arbeitslosigkeit besser verhindert werden.

Hier können Sie sich über „MitArbeit“ informieren.

Wie eine solche Förderung verlaufen kann, sehen Sie hier.

« Zur Übersichtsseite "Aktuelles"

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.