Sozialkompass Europa Soziale Sicherheit in Europa im Vergleich

Aktuelles

17.11.2016

Lehreinheit zum Europäischen Sozialfonds erschienen

Was ist der Europäische Sozialfonds (ESF)? Wie kann er Menschen helfen, in Arbeit und Ausbildung zu kommen? Diese Fragen behandelt eine neue Lehreinheit.

Mit den Materialien können Lehrer ihren Schülern näherbringen, worin genau die Aufgaben des ESF bestehen. Das Arbeitsblatt „Der Europäische Sozialfonds“ informiert über die Förderschwerpunkte, Hauptzielgruppen und Träger des ESF in Deutschland.

Außerdem wird an konkreten Beispielen gezeigt, auf welche Weise nicht nur junge Menschen dabei Unterstützung dabei erhalten können, einen Job oder eine Lehrstelle zu finden. Hier hilft etwa das ESF-Programm „Berufseinstiegsbegleitung“. Die sogenannten Berufseinstiegsbegleiter haben die Aufgabe, die von ihnen betreuten Menschen bei der beruflichen Orientierung zu unterstützen, sie zu motivieren und ihr Selbstvertrauen auf dem Weg zur Ausbildungsstelle oder in das Arbeitsleben zu stärken. Die Maßnahmen für Schüler beginnen in den Vorabgangsklassen allgemeinbildender Schulen und reichen bis zu sechs Monate in die Berufsausbildung hinein.

Mit dem Europäischen Sozialfonds finanziert die Europäische Union Projekte zur beruflichen Qualifizierung von Arbeitsuchenden und Arbeitskräften in den Mitgliedsstaaten. Ziel ist es, Arbeitslosigkeit zu bekämpfen und vor allem die Berufsaussichten von Menschen mit schlechteren Startchancen zu verbessern. Von 2014 bis 2020 stellt der ESF insgesamt rund 80 Milliarden Euro für entsprechende Projekte in den EU-Ländern zur Verfügung. Davon gehen etwa 7,5 Milliarden Euro nach Deutschland.

Neben einem Arbeitsblatt und einem Schaubild enthält die Lehreinheit Hintergrundmaterial und Lesetipps zum ESF. Die Unterlagen können hier heruntergeladen werden.

Ausführliche Infos zum ESF finden Sie hier.

« Zur Übersichtsseite "Aktuelles"

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.