Sozialkompass Europa Soziale Sicherheit in Europa im Vergleich

Aktuelles

12.10.2015

Hilfen aus dem Europäischen Globalisierungsfonds für ehemalige Opel-Mitarbeiter bewilligt

Die ehemaligen Beschäftigten der Opel Adam AG in Bochum erhalten Hilfen in Höhe von 6,9 Millionen Euro aus dem Europäischen Globalisierungsfonds (EGF). Der Europäische Rat und das Europa-Parlament stimmten dem Vorschlag der Kommission jetzt zu. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hatte die Unterstützung im Februar 2015 beantragt.

Rund 2.600 ehemalige Opel-Mitarbeiter und Mitarbeiter des Zulieferers Johnson Controls werden von den Hilfen profitieren. Sie hatten ihre Arbeit verloren, nachdem das Werk zum 31. Dezember 2014 geschlossen werden musste (wir berichteten im August 2015). Die Gelder für die Fördermaßnahmen werden nun in Kürze nach Deutschland fließen. Diese Mittel sowie weitere 4,7 Millionen Euro aus dem deutschen Staatshaushalt sollen Maßnahmen der aktiven Arbeitsmarktpolitik finanzieren, durch deren Hilfe die ehemaligen Opelaner eine neue Arbeitsstelle finden sollen.
Mit Einzel- und Gruppenqualifizierungen, Workshops und Seminarreihen sollen sich die Betroffenen fit für einen neuen Job machen. Auch eine besonders intensive Stellenakquise durch die Transfergesellschaft TÜV Nord sowie sogenannte Job-Speed-Datings, bei denen die Bewerber nacheinander auf potenzielle Arbeitgeber treffen, werden durch die EGF-Mittel finanziert.

Der EGF soll Arbeitnehmern helfen, die aufgrund von Verwerfungen im Welthandel oder infolge der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise ihre Arbeit verlieren. In den Jahren 2013 und 2014 konnte der EGF 27.610 Personen dabei unterstützen, eine neue Arbeitsmöglichkeit zu finden oder zu deren Weiterbildung beitragen. Dafür wurden mehr als 114,4 Millionen Euro für Maßnahmen in 13 EU-Mitgliedstaaten bereitgestellt. Ergänzt wurde diese Förderung durch 94,1 Millionen Euro aus nationalen Mitteln. Die Hilfen, die der EGF finanziert, zielen meistens auf Regionen mit hoher Arbeitslosigkeit ab und auf Menschen, deren Arbeitsuche durch schwierige Voraussetzungen erschwert wird. In Deutschland haben seit Beginn der EGF-Förderungen bisher knapp 11.000 Arbeitnehmer von den Maßnahmen profitiert.

Weitere Infos zum EGF finden Sie hier.

« Zur Übersichtsseite "Aktuelles"

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.