Sozialkompass Europa Soziale Sicherheit in Europa im Vergleich

Aktuelles

07.04.2019

EU-Kommission veröffentlicht Reisehinweise für einen ungeregelten Brexit

Flaggen der Europäischen Union und des Vereinigten Königreichs

Die Europäische Kommission hat ein neues Fact-Sheet für Reisende herausgegeben, das über die Änderungen im Falle eines ungeregelten Brexit informiert. Die Informationen liegen auch in deutscher Sprache vor. Falls das Vereinigte Königreich die Europäische Union (EU) ohne Austrittsabkommen verlässt und es zu einem sogenannten ungeregelten Brexit kommt, werden ab diesem Zeitpunkt auch im Reiseverkehr zahlreiche EU-Bestimmungen nicht mehr gelten.

Das neue Info-Blatt listet alle wichtigen Punkte für Privatleute und Geschäftsreisende auf: Es informiert sowohl britische Staatsangehörige als auch Bürgerinnen und Bürger der EU. Darin ist unter anderem beschrieben, dass die Europäische Krankenversicherungskarte EHIC nicht mehr gelten würde. Auch die EU-Regelungen für die mobilen Kommunikationsdienste wären hinfällig. Das könne beispielsweise die Nutzung von Mobiltelefonen – das Roaming – verteuern.

Die Fahrgastrechte würden bei einem ungeregelten Brexit allerdings weitgehend unverändert gelten. Reisende müssten sich zwar Zollkontrollen und Einfuhrregeln unterwerfen, haben aber auch Anspruch auf Erstattung der Mehrwertsteuer, wenn im Vereinigten Königreich gekaufte Produkte in die EU importiert werden und umgekehrt.

Bei der Europäischen Kommission finden Sie hier das neue Fact-Sheet mit den Reisehinweisen und hier alle bisher erschienenen Info-Blätter zum Thema Brexit. Wenn Sie auf den Hinweis „available languages“ neben den einzelnen Fact-Sheets klicken, gelangen Sie jeweils zur deutschen Ausgabe.

« Zur Übersichtsseite "Aktuelles"

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.