Sozialkompass Europa Soziale Sicherheit in Europa im Vergleich

Aktuelles

26.04.2019

EU-Gesundheitspreis – jetzt bewerben

Werbebanner für den EU-Gesundheitspreis in englischer Sprache

Die Europäische Kommission hat den EU-Gesundheitspreis 2019 ausgeschrieben. In diesem Jahr will sie Initiativen auszeichnen, um Fettleibigkeit bei Kindern und Jugendlichen zwischen sechs und 18 Jahren zu verhindern oder zu reduzieren. Insgesamt sind 300.000 Euro Preisgeld zu gewinnen.

Bewerben können sich Kommunen mit mehr als 30.000 Einwohnern, Schulen und Nichtregierungsorganisationen. Aus jeder dieser Wettbewerbsgruppen kommen drei Initiativen in die engere Auswahl und werden zur Preisverleihung eingeladen. Dabei dürfen die drei ausgewählten Schulen mit bis zu 20 Kindern und Jugendlichen zur Verleihung nach Brüssel reisen. Aus den anderen Gruppen werden pro ausgewählter Initiative fünf Vertreterinnen und Vertreter eingeladen. Die Sieger aus den Gruppen „Kommune“, „Schule“ und „Nichtregierungsorganisation“ gewinnen jeweils 100.000 Euro, um ihre weitere Arbeit zu unterstützen.

Den EU-Gesundheitspreis gibt es seit 2015. Dieses Jahr sind zum ersten Mal neben Nichtregierungsorganisationen auch Städte und Schulen zum Wettbewerb zugelassen, da dort die meisten Aktionen gegen Fettleibigkeit stattfinden.

Hier können Sie – in englischer Sprache – mehr über die Preisausschreibung erfahren und die Regeln und Bewerbungsunterlagen finden. Die Bewerbungsfrist endet am 13. Mai um 11 Uhr.

Die Weltgesundheitsorganisation schätzt, dass im Jahr 2015 ein Drittel aller Kinder und Jugendlichen zwischen sechs und 18 Jahren in Europa übergewichtig war. Als Ursachen gelten schlechte Ernährung und ein Mangel an Bewegung.

Der Fettleibigkeit von Kindern und Jugendlichen hat auch das Projekt „GUT DRAUF“ der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung den Kampf angesagt: Die Initiative arbeitet mit den Interessen und Bedürfnissen der Kinder und Jugendlichen, um ihnen gesunde Ernährung, ausreichende Bewegung und Stressregulation zu vermitteln. Hier können Sie Kurzfilme über die Arbeit von GUT DRAUF sehen.

« Zur Übersichtsseite "Aktuelles"

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.