Aktuelles


28.07.2016

Deutschland setzt erfolgreiche „BAMF-Sprachkurse“ für Migranten aus ESF-Programm fort

Die berufsbezogene Sprachförderung gehört jetzt zum festen Angebot für Zuwanderer. Bisher hatte der Europäische Sozialfonds (ESF) die Sprachkurse des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge (BAMF) gefördert. Eine neue Initiative der Bundesregierung für berufsbezogene Sprachkurse wird nun bis Ende 2017 die BAMF-Kurse fortsetzen. Sie werden künftig aus Bundesmitteln finanziert.

Die neuen Kurse sollen besonders die Integration in den Arbeitsmarkt fördern. Mit den vom ESF geförderten „BAMF-Sprachkursen“ konnten in den vergangenen sieben Jahren bereits zahlreichen Migranten wichtige Sprachkenntnisse vermittelt werden. Die neue Initiative lehnt sich eng an das bisherige ESF-Programm an und erweitert es durch berufliche Komponenten.

Derzeit schließen tausende Flüchtlinge, die im vergangenen Jahr nach Deutschland gekommen sind, ihre ersten Integrationskurse ab und kommen auf den deutschen Arbeitsmarkt. Daher werden bei den neuen Sprachkursen die Bereiche Beschäftigung, Ausbildung und Maßnahmen der aktiven Arbeitsmarktpolitik einbezogen. Dies soll den Zuwanderern helfen, ihre Chancen auf einen Job oder einen Ausbildungsplatz zu verbessern.

Beispielsweise gehören berufliche Fachausdrücke zum Lehrstoff. Außerdem sind Praktika in Betrieben möglich. Weiter sollen die Bildungsträger, die die berufsbezogenen Kurse veranstalten, Kooperationen mit Betrieben vor Ort aufbauen. So sollen Praktika leichter vermittelt werden und Arbeitsverhältnisse entstehen können. Aber Sprachkenntnisse sind auch wichtig, damit sich die Migranten nicht nur im Arbeitsleben, sondern auch in der Gesellschaft nachhaltig integrieren können.

Mithilfe des ESF hatte die Bundesregierung das Modell der BAMF-Sprachkurse testen und verfeinern können. Der Europäische Sozialfonds wird das Programm „BAMF-Sprachkurse“ noch weiter fördern, bis es 2017 komplett durch das neue deutsche Programm ersetzt sein wird. Jährlich soll es etwa 200.000 Plätze geben.

Zwischen 2007 und 2014 haben ca. 147.000 Teilnehmer von den „BAMF-Sprachkursen“ profitiert. Die Fördersumme betrug 300 Millionen Euro. Für die laufende Förderperiode 2015-2017 erhält Deutschland 213 Millionen Euro aus dem ESF. Im Jahr 2015 wurden bereits ca. 22.000 Migranten gefördert.

Hier können Sie Informationen des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales zur berufsbezogenen Sprachförderung nachlesen.

Grundlegendes zum ESF erfahren Sie hier.

Die Bundesregierung informiert hier über den ESF für Deutschland.

« Zurück zur Übersichtsseite

Aktuelles zum sozialen Europa

Die Datenbank “Sozialkompass Europa” bietet auf ihrer Website jetzt auch aktuelle News und Informationen zum Thema soziale Sicherung in der EU. Außerdem finden Sie wöchentlich online Neues rund um den Sozialkompass Europa. Diese Infos können Sie mit einem Newsreader lesen oder in Ihr Weblog einbinden.

Aktuelles abonnieren

Wenn Sie das Newsangebot des Sozialkompass Europa regelmäßig lesen möchten, können Sie es im Internet-Nachrichtenformat RSS (Really Simple Syndication) kostenlos erhalten. Klicken Sie dazu auf den unten stehenden Button und folgen Sie den weiteren Hinweisen. Detaillierte Informationen zum RSS-Feed des BMAS und den Nutzungsbedingungen finden Sie hier.

RSS Feed abonnieren RSS Feed abonnieren