Sozialkompass Europa Soziale Sicherheit in Europa im Vergleich

Aktuelles

09.08.2018

Auszeichnung für vorbildliche Berufsausbildung – jetzt nominieren!


Die European Alliance for Apprenticeships (EAfA) vergibt jährlich einen Preis für außergewöhnliche Leistungen im Bereich Berufsausbildung. Ausgezeichnet werden können Betriebe, die Lehrlinge ausbilden, aber auch die Auszubildenden selbst.

Mit dem Preis würdigt die EAfA qualitativ herausragende Ausbildungen: besonders gute Versorgung mit Ausbildungsplätzen, die Mobilität der Azubis und das Image der Berufsausbildung stehen dabei im Vordergrund. Anerkannt werden aber auch Ideen, Ausbildungen barrierefrei zu gestalten und besondere Unterstützung für Auszubildende mit Behinderungen.

Unternehmen können in zwei Kategorien nominiert werden: Zum einen große Unternehmen und zum anderen kleine und mittelständische Unternehmen. Große Unternehmen müssen dabei selbst Mitglied der EAfA sein. Eine Liste der Mitglieder finden Sie hier. Bei kleinen und mittelständischen Unternehmen kann stattdessen auch die Dachorganisation, also zum Beispiel der Branchenverband oder die Handwerkskammer, Mitglied der EAfA sein. Oder das Unternehmen wird von einem EAfA-Mitglied nominiert.

Auch besonders gute Azubis können einen Preis erhalten. Für eine Nominierung müssen sie ihre Ausbildung gerade bei einer EAfA-Firma machen oder maximal vor zwei Jahren beendet haben.

Wenn Sie ein Unternehmen oder einen Auszubildenden vorschlagen wollen, gelangen Sie hier direkt zur EAfA und den Ausschreibungsunterlagen. Der Wettbewerb läuft noch bis zum 17. August. Die Gewinner werden anschließend von einer Jury und durch eine öffentliche Abstimmung auf der EAfA-Webseite bestimmt. Am 8. und 9. November findet die Verleihung in Wien statt.

Die European Alliance for Apprenticeships (EAfA) wurde 2013 gemeinsam von den Europäischen Sozialpartnern, der Europäischen Kommission und dem Vorsitz im Rat der Europäischen Union gegründet. Die Organisation ist ein Interessenverband für Unternehmen, die Berufsausbildungen anbieten. Schirmherrin ist die Europäische Kommission. Die EAfA hat die Ziele, die Berufsausbildungen für junge Menschen kontinuierlich zu verbessern, die Wirtschaft mit qualifizierten Arbeitskräften zu versorgen und die Jugendarbeitslosigkeit zu senken. Die Leitprinzipien der EAfA können Sie hier nachlesen.

« Zur Übersichtsseite "Aktuelles"

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.