Sozialkompass Europa Soziale Sicherheit in Europa im Vergleich

Aktuelles

13.12.2013

Arbeitslosenquote in der EU steigt leicht an

Im Vergleich zum Vorjahr ist die Arbeitslosenquote in der Europäischen Union leicht angestiegen. Dies gab Ende November das statistische Amt der Europäischen Union bekannt.

Demnach waren im Oktober 2013 durchschnittlich 12,1 Prozent (+ 0,4 Prozent) der Menschen im Euro-Währungsgebiet arbeitslos, in der EU-28 10,9 Prozent (+ 0,2 Prozent). Besonders stark stiegen die Arbeitslosenzahlen in Zypern (+ 3,8 Prozent), Griechenland (+ 1,8 Prozent) und den Niederlanden (+ 1,5 Prozent) an. Es gibt jedoch auch positive Entwicklungen zu vermelden: Lettland, Irland und Litauen verzeichneten die höchsten Rückgänge im Vergleich zum Vorjahr (rund – 2 Prozent). Deutschland liegt mit 5,2 Prozent im Oktober 2013 0,2 Prozent unter dem Vorjahreswert und befindet sich damit hinter Österreich (4,8 Prozent) auf Platz 2 der EU-Staaten mit der geringsten Arbeitslosenquote.

« Zur Übersichtsseite "Aktuelles"

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.