Sozialkompass Europa Soziale Sicherheit in Europa im Vergleich

Aktuelles

EU-Kommission will freie und faire Europawahlen 2019 sicherstellen

Der Präsident der Europäischen Kommission, Jean-Claude Juncker, hat konkrete Maßnahmen angekündigt, damit die kommenden Europawahlen im Mai 2019 frei und fair ablaufen. Deshalb schlage die EU-Kommission auch neue Regeln vor, um die demokratischen Prozesse gegen Manipulation durch Drittstaaten zu schützen, sagte Juncker vor dem Europäischen Parlament in Straßburg.

Weiterlesen »

Sozialkompass Europa 8.0 - Neue Version der interaktiven Datenbank online

Ab sofort sind alle Inhalte der Datenbank „Sozialkompass Europa“ vollständig aktualisiert und überarbeitet auf der Internetseite www.sozialkompass.eu abrufbar. Die Webseite des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales gehört seit 2011 zum Informationsangebot zur europäischen Arbeits- und Sozialpolitik. Auch in Schulen und Bildungseinrichtungen hat der „Sozialkompass Europa“ inzwischen einen festen Platz.

Weiterlesen »

Rekordbeteiligung an EU-Umfrage zur Zeitumstellung

Bei der EU-Umfrage zu einer möglichen Abschaffung der Sommerzeit sind nach Angaben der Europäischen Kommission mehr als 4,6 Millionen Antworten eingegangen. Dies sei im Vergleich zu anderen öffentlichen Befragungen ein Rekord, sagte ein Sprecher in Brüssel. Das Ergebnis werde in den kommenden Wochen veröffentlicht.

Weiterlesen »

#EUBürgerdialog: Arbeitsminister Heil live bei Facebook

Was kann die Europäische Union für gute Arbeit tun? Was bedeutet die EU für meinen Arbeitsplatz und meine berufliche Zukunft? Wie sehen Sie Ihre berufliche Zukunft in Europa? Was bedeutet für Sie ein soziales Europa?

Weiterlesen »

Urheberrecht gilt auch für im Netz veröffentlichte Schülerreferate

Auch wenn ein Foto im Internet frei zugänglich ist, darf es nicht ohne eine neue Zustimmung des Fotografen auf einer anderen Webseite veröffentlicht werden. Wer also ohne Erlaubnis Bilder von anderen Webseiten auf seiner Webseite zeigt, verletzt das Urheberrecht – selbst wenn eine Quelle angegeben wird. Das hat der Europäische Gerichtshof jetzt klargestellt.

Weiterlesen »

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.