Sozialkompass Europa Soziale Sicherheit in Europa im Vergleich

Aktuelles

EU startet Online-Initiative für asylsuchende Wissenschaftler

Die neue EU-Initiative „science4refugees“ soll geflüchteten Wissenschaftlern helfen, eine Arbeit in der Europäischen Union (EU) zu finden. Sowohl Asylsuchende mit akademischem Hintergrund als auch Hochschulen und wissenschaftliche Einrichtungen können im Rahmen der Initiative Online-Gesuche veröffentlichen. Eingestellt werden können die Angaben auf EURAXESS, dem europäischen Portal zur Mobilität von Forschenden. Der Berufseinstieg in der EU soll so für hochqualifizierte Flüchtlinge vereinfacht werden.

Weiterlesen »

Erfolgreiche Jobsuche durch EGF-Förderung

Durch Hilfsmaßnahmen des Europäischen Globalisierungsfonds (EGF) haben insgesamt 330 ehemalige Beschäftigte des Solarmodulherstellers aleo solar am Standort Prenzlau bis Anfang Oktober eine neue Stelle gefunden.

Weiterlesen »

Neue Informationsbroschüre zu ESF-Hilfen in Deutschland

Über die verschiedenen Fördermöglichkeiten für alle Bürger durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) informiert eine neue Publikation des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS). „Bildung integriert“, „unternehmensWert: Mensch“ und „Stark im Beruf – Mütter mit Integrationshintergrund“ sind drei von vielen Programmen der Bundesministerien, die der ESF in Deutschland fördert.

Weiterlesen »

Hilfen aus dem Europäischen Globalisierungsfonds für ehemalige Opel-Mitarbeiter bewilligt

Die ehemaligen Beschäftigten der Opel Adam AG in Bochum erhalten Hilfen in Höhe von 6,9 Millionen Euro aus dem Europäischen Globalisierungsfonds (EGF). Der Europäische Rat und das Europa-Parlament stimmten dem Vorschlag der Kommission jetzt zu. Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hatte die Unterstützung im Februar 2015 beantragt.

Weiterlesen »

Arbeitnehmerfreizügigkeit stellt Gemeinden vor Herausforderungen

Die regionale Wirtschaft in den EU-Mitgliedstaaten kann von zugewanderten Arbeitnehmern profitieren. Zugleich ist dies aber auch mit verschiedenen Problemen und Herausforderungen verbunden. Zu diesem Schluss kommen Berichte zur Lage in den vier EU-Städten Frankfurt am Main, Leeds, Mailand und Rotterdam sowie ein Gesamtbericht.

Weiterlesen »

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.