Sozialkompass Europa Soziale Sicherheit in Europa im Vergleich

Aktuelles

Datenbank "Sozialkompass Europa" 5.0 online

Ab sofort sind alle Inhalte der Datenbank “Sozialkompass Europa” mit dem neuen redaktionellen Stand 1. Januar 2015 auf dieser Internetseite abrufbar. Die Publikation des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) hat sich inzwischen zu einem wichtigen Informationsangebot für Bürger und Bildungseinrichtungen zur europäischen Sozialpolitik entwickelt. Die Zugriffe auf die Internetseite sind in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen. Im Jahr 2015 haben sich die Nutzerzahlen im Vergleich zum Vorjahr erneut annähernd verdoppelt.

Weiterlesen »

EU-Kommission schlägt Richtlinie für grenzübergreifende barrierefreie Angebote vor

Geld am Automaten abheben, Bus oder Bahn fahren – was für die meisten Menschen alltäglich und einfach ist, stellt beispielsweise Menschen mit Behinderungen oder ältere Menschen oft vor Herausforderungen. Die Europäische Kommission hat daher eine Richtlinie vorgeschlagen, die sowohl die Qualität als auch das Angebot barrierefreier Produkte und Dienstleistungen in der Europäischen Union (EU) erhöhen soll.

Weiterlesen »

EU-weite Anhörung zur Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben

Die Europäische Kommission hat im Internet eine öffentliche Anhörung zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf gestartet. Die Konsultation steht im Zusammenhang mit der Initiative „Neubeginn zur Bewältigung der Herausforderungen im Zusammenhang mit der Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben in Familien mit erwerbstätigen Eltern“.

Weiterlesen »

Bessere Bedingungen für Studierende aus Drittstaaten in der EU

Die Situation von Studierenden aus Drittstaaten in der Europäischen Union (EU) soll sich künftig verbessern. Insbesondere soll dies für die Bedingungen ihrer Einreise und den Aufenthalt gelten. Auch die Teilnahme an einem Schüleraustausch, einem bezahlten oder unbezahlten Praktikum, einem Freiwilligendienst oder die Ausübung einer Au-pair-Beschäftigung sollen einfacher werden. Drittstaatsangehörige sind nicht Staatsangehörige eines EU-Mitgliedstaates oder der EWR-Staaten sind.

Weiterlesen »

Öffentliche Aufträge dürfen an Mindestlohn gekoppelt werden

Öffentliche Auftraggeber dürfen aufgrund eines entsprechenden Gesetzes künftige Auftragnehmer verpflichten, deren Arbeitnehmern einen bestimmten Mindestlohn zu zahlen. Das hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) jetzt mit einem Urteil klargestellt.

Weiterlesen »

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.