Aktuelles


Vereinbarkeit von Familie und Beruf soll verbessert werden

Die Bedingungen für pflegende Angehörige und berufstätige Eltern sollen, als Teil einer Reihe von Maßnahmen zur Umsetzung der Europäischen Säule sozialer Rechte, verbessert werden. Dazu hat die EU-Kommission Vorschläge erarbeitet.

Weiterlesen »

Neu: Der „Sozialkompass Europa“ bei Wikipedia

Die interaktive Datenbank „Sozialkompass Europa“ des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales hat im 25. Jahr ihres Bestehens einen Eintrag in der Online-Enzyklopädie „Wikipedia“ erhalten.

Weiterlesen »

Deutliche Unterschiede bei den Arbeitskosten der Europäischen Union

Im Jahr 2016 lagen die Arbeitskosten im Durchschnitt in der Europäischen Union (EU) bei 25,40 Euro und im Euroraum bei 29,80 Euro pro Stunde. Das geht aus Zahlen hervor, die Eurostat, das Statistische Amt der EU, Anfang April veröffentlicht hat.

Weiterlesen »

Visabefreiung für Ukrainer rückt näher

Das Europäische Parlament in Straßburg hat mit großer Mehrheit die visumfreie Einreise für Bürger der Ukraine in die Europäische Union (EU) gebilligt. Die Abgeordneten folgten damit einer Initiative der Innenminister der 28 EU-Mitgliedsstaaten. Diese müssen den Beschluss aber noch formal billigen.

Weiterlesen »

Arbeitslosigkeit in den Euro-Ländern geht weiter zurück

In den Staaten des Euroraums ist die saisonbereinigte Arbeitslosenquote im Februar 2017 mit 9,5 Prozent auf einen neuen Tiefststand gesunken. Wie Eurostat, das statistische Amt der Europäischen Union, weiter mitteilte, ist dies die niedrigste Quote, die seit Mai 2009 registriert wurde. Im Januar 2017 hatte die Arbeitslosigkeit im Euroraum noch 9,6 Prozent betragen.

Weiterlesen »

Großbritannien beantragt offiziell EU-Austritt

Die britische Regierung hat neun Monate nach dem Brexit-Referendum den Austritt des Landes aus der Europäischen Union beantragt. Der britische EU-Botschafter Tim Barrow übergab in Brüssel das offizielle Gesuch an EU-Ratspräsident Donald Tusk. Zum ersten Mal seit der Gründung hat mit Großbritannien ein Mitgliedsland seinen Austritt aus der Staatengemeinschaft angekündigt.

Weiterlesen »

EU-Staaten wollen Integration der EU vertiefen

Die Staats- und Regierungschefs der verbleibenden 27 EU-Mitgliedsstaaten haben sich auf ihrem Sondergipfeltreffen in der italienischen Hauptstadt zur Zukunft der Europäischen Union bekannt. Anlässlich des 60. Jubiläums der Römischen Verträge verabschiedeten sie eine „Erklärung von Rom”. Darin heißt es, die EU solle durch noch mehr Einheit und Solidarität untereinander und die Achtung gemeinsamer Regeln stärker und widerstandsfähiger werden.

Weiterlesen »

EU-Globalisierungsfonds: Positive Bilanz nach zehn Jahren

Mehr als 140.000 Menschen haben bislang von den Hilfen des Europäischen Fonds für die Anpassung an die Globalisierung (EGF) profitiert. Seit der Gründung des EGF vor zehn Jahren wurden insgesamt 148 Projekte in 21 EU-Mitgliedstaaten gefördert. Für knapp 14.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland wurden bisher insgesamt rund 53 Millionen Euro EGF-Mittel bewilligt.

Weiterlesen »

„Weißbuch zur Zukunft Europas“ erschienen

Die Europäische Kommission in Brüssel hat ein Weißbuch zur Zukunft Europas vorgelegt. Das Papier setzt sich mit den Herausforderungen und Chancen der Europäischen Union in den kommenden acht Jahren auseinander. Dabei beschreibt es fünf mögliche Szenarien, wie die EU im Jahr 2025 aussehen könnte, wenn 27 Staaten weiter gemeinsam als Union voranschreiten.

Weiterlesen »

Mindestlöhne in der EU weiter angehoben

In fast allen der 22 EU-Staaten mit einem Mindestlohn ist dieser zum Jahreswechsel oder bereits 2016 deutlich gestiegen. Allein in Griechenland gab es aufgrund der Sparmaßnahmen keine Erhöhung.

Weiterlesen »

Aktuelles zum sozialen Europa

Die Datenbank “Sozialkompass Europa” bietet auf ihrer Website jetzt auch aktuelle News und Informationen zum Thema soziale Sicherung in der EU. Außerdem finden Sie wöchentlich online Neues rund um den Sozialkompass Europa. Diese Infos können Sie mit einem Newsreader lesen oder in Ihr Weblog einbinden.

Aktuelles abonnieren

Wenn Sie das Newsangebot des Sozialkompass Europa regelmäßig lesen möchten, können Sie es im Internet-Nachrichtenformat RSS (Really Simple Syndication) kostenlos erhalten. Klicken Sie dazu auf den unten stehenden Button und folgen Sie den weiteren Hinweisen. Detaillierte Informationen zum RSS-Feed des BMAS und den Nutzungsbedingungen finden Sie hier.

RSS Feed abonnieren RSS Feed abonnieren