Sozialkompass Europa Soziale Sicherheit in Europa im Vergleich
europa-wahl02.jpg
20.03.2019

Europawahl 2019: Wie funktioniert die Europawahl?

Die Wahl des Europäischen Parlaments erfolgt nach einem eigenen System. Seit 2004 gilt ...

Weiterlesen
mama_geht_arbeiten.jpg
10.03.2019

Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben soll besser werden

Das Europäische Parlament, der Rat und die Europäische Kommission haben sich vorläufig auf ...

Weiterlesen
ilo.jpg
07.03.2019

100 Jahre Internationale Arbeitsorganisation – Festakt am 12. März in Berlin

Die Internationale Arbeitsorganisation, kurz ILO, wird 100 Jahre alt. Der große Festakt zum ...

Weiterlesen

Europawahl 2019

Der Sozialkompass Europa bietet aktuell Informationen rund um die Europawahl zu Themen wie dem Ablauf der Europawahl, den Aufgaben und Funktionen des Europäischen Parlaments, der Wahlberechtigung und vielem anderem mehr. Sie gelangen hier direkt zum laufend erweiterten und aktualisierten Europawahl-Schwerpunkt.

Ein kleines Mädchen hält eine Europa-Fahne.“

In diesem Frühjahr wird ein neues Europäisches Parlament gewählt, in Deutschland am 26. Mai. Diese Wahlen finden alle fünf Jahre statt und werden zur gleichen Zeit in allen EU-Mitgliedstaaten abgehalten. Die Bürgerinnen und Bürger der Mitgliedstaaten wählen dabei ihre Abgeordneten in das Europäische Parlament. Das Parlament ist das einzige direkt gewählte Organ der Europäischen Union. Es entscheidet über die europäischen Gesetze und den Haushalt der EU. Das Parlament wählt den Präsidenten der Europäischen Kommission und ist zugleich das Kontrollorgan aller anderen europäischen Institutionen. Deshalb ist es wichtig, dass die Bürgerinnen und Bürger der Mitgliedstaaten zur Europawahl gehen und ihr demokratisches Recht wahrnehmen!

Willkommen beim Sozialkompass Europa

In der Europäischen Union leben heute mehr als eine halbe Milliarde Menschen. Europa ist heute zu einer Gemeinschaft von 28 Staaten geworden, die sich in vielen Politikbereichen einander immer stärker annähern und gemeinsame politische Standards erreicht haben. Zwischen den Mitgliedstaaten herrscht heute nahezu uneingeschränkte Freizügigkeit im gemeinsamen Binnenmarkt. Diese Freizügigkeit gilt auch für die Bereiche Arbeit und Soziales. Transparenz und Kenntnis der unterschiedlichen Arbeitsmarkt-, Sozial- und Rechtssysteme werden deshalb für ein Europa der freien Bürger immer wichtiger. Der Sozialkompass Europa mit seiner umfangreichen Datenbank liefert einen genauen Einblick in die Felder „Arbeit und Soziales“ aller 28 EU-Mitgliedsländer und zeigt, wie das soziale Europa weiter zusammenwächst. Sie können diese Daten jeweils individuell zusammenstellen und abrufen.

Aufbau der Datenbank

Der Sozialkompass Europa ist eine interaktive Datenbank. Sie können hier die Sozialsysteme aller Mitgliedstaaten der Europäischen Union vergleichen. In insgesamt 15 Kapiteln erhalten Sie eine rasche Orientierung über die geltenden sozialen Regelungen und Normen. Alle Informationen der Datenbank lassen sich individuell abrufen – je nach den Themen und Ländern, die Sie vergleichen wollen.

  • Familie
  • Invalidität
  • Mutterschaft
  • Alter
  • Krankheit
  • Hinterbliebene
  • Pflege
  • Kündigung
  • Behinderung
  • Mitbestimmung
  • Entgeldfortzahlung
  • Arbeitsstreitigkeiten
  • Arbeitslosigkeit
  • Soziale Notlagen
  • Arbeitsunfall

Redaktioneller Stand der Datenbank: Juli 2018.

Vorsicht!

Sie nutzen einen alten Browser!
Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser um diese Seite anzuzeigen.